Fünf Sofortmaßnahmen für die ersten zwölf Monate

Oft werde ich in Bezug auf mein Konzept gefragt, ob und wann sich das alles umsetzen ließe. Sofern Stadtrat und Verwaltung an einem Strang ziehen, lässt sich innerhalb einer Amtszeit vieles davon umsetzen – und noch mehr! Denn auch kurzfristig kann bereits einiges erreicht werden. Im Folgenden stelle ich fünf Sofortmaßnahmen vor, die binnen eines Jahres realisiert werden können:

1. Aufwertung des Georgi-Parks
Wer meine Kampagne gelesen hat, wird das Thema Ärzte- und Gesundheitszentrum im Georgi-Park vermissen. Der Grund, warum es nicht vorkam, ist simpel: Es ist kein Thema für mich. Das Ärztehaus wird kommen, und ich bin davon überzeugt, dass es nicht nur eine Bereicherung für Bad Brückenau und seine Einwohner ist, sondern auch für die Zukunftssicherheit der angrenzenden Klinik ein wichtiger Faktor ist. Wir tun gut daran, das gegenwärtig sehr investitionsfreundliche Klima nicht durch ein Gezerre um den Standort aufs Spiel zu setzen. Im Gegenteil: Werten wir im Zuge des Ärztehaus-Baus den Georgi-Park auf und schaffen auf diese Weise ein stimmiges Ensemble! Der Bürgerworkshop im September hat hier gute Ideen hervorgebracht – warum sich nicht davon inspirieren lassen? Ich bin mir sicher: Wenn uns die die Verschönerung des Areals gelingt, wird über den Standort niemand mehr klagen!

2. Warmweiße LEDs
Warmweißes Licht wird – unabhängig von der Helligkeit – von Mensch und Tier als angenehmer und gemütlicher empfunden. Dort, wo es rechtlich zulässig ist, kann die Stadt zukünftig im charakteristischen Gelborange erstrahlen.
Die Voraussetzungen schafft die Stadt bereits jetzt: In diesem Jahr wurden in einer Bestandsaufnahme alle Lichtpunkte im Stadtgebiet ermittelt, bis Mitte 2020 werden die Lampenmasten der Stadt auf Standfestigkeit geprüft sein. Im Anschluss könnte die Maßnahme umgesetzt werden – ganz nebenbei im Einklang mit den Vorgaben des Sternenpark Rhön.

3. Kinder als Spielplatzplaner
Auch Kinder können als aktive Bürger wirken – zum Beispiel als Spielplatzplaner! Dieses Konzept hat sich inzwischen in einigen Kommunen bewährt und dazu geführt, dass Kinder sich ihren Traumspielplatz selbst zusammenstellen konnten – in Begleitung von Architekten, die auf die Einhaltung des Kostenrahmens und der Sicherheitsbestimmungen achten. Sobald der nächste Spielplatzneubau oder eine Sanierung bei uns anstehen, werde ich den Kindern offiziell das Kommando über die Gestaltung übertragen.

4. WLAN in der Innenstadt
Ein längst überfälliger Schritt ist die Ausstattung des Innenstadtbereichs mit einem WLAN-Netz. Nicht nur für Einheimische, sondern auch für Touristen ist eine WLAN-Verbindung in Kerngebieten ein Muss. Technisch, rechtlich und finanziell ist eine schnelle Umsetzung absolut machbar.

5. Veröffentlichung des städtischen Haushalts unter offenerhaushalt.de
Für Bürgerinnen und Bürger ist ein schneller Blick auf die städtischen Finanzen ein Serviceangebot, für die Stadtverwaltung ein Zeichen gelebter Transparenz. Deshalb möchte ich unseren Haushalt, unsere Einnahmen und Ausgaben umgehend öffentlich auf der Website offenerhaushalt.de zur Verfügung stellen, die von der gemeinnützigen Open Knowledge Foundation Deutschland betrieben wird. Die Aufbereitung, die diesem Plattform anbietet, geschieht nicht in spröden Excel-Tabellen oder endlosen Auflistungen, sondern in Form von bunten Diagrammen, die leicht verständlich sind und immer weiter „aufgeklappt“ werden können. Interessierte können sich auf diese Weise schnell und unkompliziert durch den Haushalt klicken und die gesuchten Zahlen finden.